Rückkehr nach Rheinhessen

Und es ist soweit: Das blaue Band von GoogleMaps schlängelt sich Richtung Süden. Eingeplant sind ein paar Gassi-und-Gucken-Stopps:

Als abschließendes Highlight hob ich mir das Europa-Rosarium in Sangerhausen am Südrand des Harzes auf. Es bietet die weltgrößte Rosensammlung. Ehrlich: Superschön, aber ich war überfordert…

Das war meine „Tour du Nord“, ein Ersatz für eine geplante Wales-Cornwall-Bretagne-Reise. Fühlte sich dann so gar nicht wie ein Ersatz an, sondern zeigte (mal wieder), welche Vielfalt an wunderschönen Landschaften Deutschland bietet. Schön war’s!

Veröffentlicht von moggimobil

In den nächsten 11 Monaten möchte ich viel unterwegs sein, die meiste Zeit zusammen mit meinem Labrador. Das ist möglich geworden durch mein Sabbatjahr, das nun begonnen hat. Wer mag, kann mich über den Blog ein wenig dabei begleiten.

2 Kommentare zu „Rückkehr nach Rheinhessen

  1. Danke für’s Mitnehmen! Auch wir haben ja die im letzten Jahr die Schönheiten Deutschlands neu entdeckt. Ein wahrer Pluspunkt ist auch die kurze Anreise!
    Trotzdem würden wir schon gern mal wieder auf der britischen Insel wandern. Ist halt was anderes! 🙂

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: