An der M6

Richtung Süden kommt man zwangsläufig an Gretna Green vorbei. Wem das nichts (mehr) sagt: In Schottland durften Minderjährige auch ohne Zustimmung der Eltern heiraten, was viele dazu veranlasste, nach Gretna Green gleich hinter der Grenze zu England zu flüchten, um dort bei einem Schmied den Bund der Ehe zu schließen. Zu sehen gibt es da heute eigentlich nicht viel, aber es werden trotzdem Busladungen (vieler chinesischer) Touristen angekarrt, außerdem gibt es auch eine Outlet-Mall.

Und dann war ich wieder in England.

Veröffentlicht von moggimobil

In den nächsten 11 Monaten möchte ich viel unterwegs sein, die meiste Zeit zusammen mit meinem Labrador. Das ist möglich geworden durch mein Sabbatjahr, das nun begonnen hat. Wer mag, kann mich über den Blog ein wenig dabei begleiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: